Markets.com im Detail

Der erste Eindruck des Brokers ist bestimmt durch Seriosität geprägt. Der Hauptstandort befindet sich, wie bei so vielen anderen Forex Brokern auch, auf Zypern, aber darüber hinaus ist Markets.com (die bis vor einiger Zeit noch GFC Markets hießen) bei vielen anderen Finanzaufsichtbehörden registriert, wie bei der deutschen BaFin oder der englischen FSA und einigen mehr. Die CySec gibt uns die Auskunft, dass der Broker seit dem 28. 07. 2008 unter dem Namen Safecap Investments Limited lizenziert ist. Hier handelt es sich in erster Linie um einen Retail Broker.

Zuerst sei erwähnt, dass das bekannte Demo-Konto für 30 Tage zur Verfügung steht und die Anmeldung den üblichen Standards entspricht. Aber dann wollen wir sofort auf die wichtigen Handelsbedingungen eingehen.

Der Leverage oder Hebel ist 200:1. Ein Wert der bei vielen aktuellen Reviews von Forex Brokern ziemlich identisch ist. Die Lot-Größe beträgt für alle Währungspaare einheitlich 5.000. Dieser Wert schwankt bei anderen Brokern doch oft mehr - meist nach Kontotyp. Hier bezieht sich die Lot-Größe auf das Währungspaar und nicht auf einen der drei Kontotypen. Der Spread für die beliebtesten Währungspaare liegt bei 3 PIPS. Da findet man auch Broker mit 2 PIPS, aber eben auch welche mit 4 pips. Diese Kondition befindet sich also ziemlich im Durchschnitt.

In den Handelskonditionen ist die Rede von einem 24-Stunden-Handel der sich gemäß der Börsenöffnungszeiten in dem Zeitfenster zwischen Sonntag 22:00 Uhr GMT+0 und Freitag 22:00 Uhr GMT+0 bewegt und damit nicht großartig von den anderen Angeboten abweicht. Der Broker macht den Roll-over von Positionen zwar komfortabel, aber es werden in jedem Fall Kosten verrechnet, die sich nach den Zinssätzen richten. Kommissionen und ähnliche Gebühren gibt es natürlich nicht.

Markets.com bietet zwei unterschiedliche Arten an Handels-Software an. Zum einen den sehr bekannten Metatrader, der hier wohl keine weitere Beschreibung benötigt. Zum anderen wird aber auch eine hauseigene Software angeboten. Hierzu sei sofort erwähnt, dass eine sehr gut gemachte und in deutscher Sprache verfügbare Video-Tour durch das hauseigene Programm führt. Dies erfüllt alle üblichen Anforderungen einer Trading-Plattform. Die Auswahl an Charttypen kann aber dem einen oder anderen ein wenig begrenzt vorkommen. Candle-Stick Charts sind aber vorhanden. Darüberhinaus wird auch eine hauseigene Mobil- und Java-Anwendung unterstützt.

Die Facts zu Markets.com

  • Gute Handelsbedingungen für FOREX
  • Sehr gute Handelsbedingungen für den Rohstoffhandel (Gold, Silber, Öl!)
  • Meta Trader 4 Unterstützung
  • Reguliert über BaFin, FSA usw.!
  • Auch CFD Handel möglich

 

Steigen Sie in den Devisenhandel ein!

 

Alle Informationen finden sich auch in deutscher Sprache. Das Trainingsprogramm und auch die gebotenen Handelssignale sind aber nichts Besonderes. Natürlich nicht schlecht, aber eben auch nicht außergewöhnlich. Infos werden dabei für den Forexhandel, aber auch für den CFD Handel angeboten, der ebenfalls unterstützt wird.

Fazit: Betrachtet man unseren FOREX Broker Vergleich so handelt es sich in vielerlei Hinsicht hier um einen durchschnittlichen Broker. Man steigt bei einem Versuch bestimmt nicht ins Fettnäpfchen, aber es lassen sich vielleicht auch Forex Broker finden, die mehr auf die individuellen Bedürfnisse angepasst sind. Wobei aufgrund der vielfältigen Regulierungen dieses Brokers ist dieser auf jeden Fall Tradern zu empfehlen, die hohe Ansprüche an die Sicherheit haben.

Jetzt das Demo-Konto von GFC-Markets austesten!

Markets.com

Broker-Typ
Retail Broker

Regulierung
BaFin, FSA
(BaFin Registrierung)

mindest Depotgröße
250

Depotwährung
USD

Einzahlungsoptionen
Banküberweisung, Sofortüberweisung, GiroPay, VISA, MasterCard, Diners Club

Hebel
200:1

Margin
0.50 %

Spread EUR/USD
2,2 PIPs

Währungspaare
44

Rohstoffe
Gold, Silber, Öl

Lot-Größe
1.000

Kommastellen
4

Webtrader
nicht vorhanden

Software-Trader
Windows, Mobile

MetaTrader Unterstützung
Version 4