AAAFx Broker und ZuluTrade

Dieser stark mit ZuluTrade verbundene Broker wurde im Jahr 2008 in Athen in Griechenland gegründet. Das bedeutet natürlich, dass der Broker EU-Richtlinien unterliegt, auch wenn Griechenland in Finanzhinsicht derzeit nicht den besten Ruf genießt. Hierbei handelt es sich ausschließlich um einen Retail-Broker.

Verwenden Sie ZuluTrade?

ZuluTrade ist gewissermaßen ein Markt, auf dem viele erfolgreiche (und weniger erfolgreiche) Trader ihre Handelssignale feilbieten. Man kann sich von diesen Informationen nun inspirieren lassen oder direkt per AutoTrade gewinnbringenden Forex-Tradern und/oder guten Signalkombinationen folgen. Gerade wenn man die zweite Option des Autotradings anwenden möchte, dann empfiehlt sich dieser Broker. Schon auf der Startseite erkennt man die enge Verbindung zu ZuluTrade. Außerdem wird die volle Integration in die Autotrading-Plattform von ZuluTrade betont.

Die nahtlose Verbindung zu ZuluTrade ist zweifelsohne der größte Pluspunkt dieses Forex Brokers, denn andere Broker erreichen keine so schnelle Ausführung und damit geringe Slippage der Signale wie AAA Fx. Darüber hinaus befinden sich nämlich praktisch alle Werte im Durchschnitt.

Als Trading-Programm wird der MetaTrader 4 angeboten. Die Eröffnung eines Demo-Kontos ist problemlos möglich. Gerade dieses eigentlich standardmäßige Feature hat durch ZuluTrade eine besondere Bedeutung. Man kann Autotrade mit unterschiedlichen Tradern auf ZuluTrade testen und dann mit realem Geld nur den besten Tradern folgen.

Des Weiteren steht eine eher rudimentäre Trading-Plattform als WebTrader zur Verfügung. Aufgrund der mangelhaften Ausstattung taugt diese aber nur etwas, wenn man die entsprechenden Charts sowieso aus anderer Quelle bezieht und nur eine Direktverbindung zum Konto benötigt, um schnell Positionen zu eröffnen oder manuell zu schließen.

Die Facts zu AAAFx

  • Trading Software MetaTrader 4
  • Hebel bis 200:1
  • EUR/USD Spread von 1,9 PIPs
  • Rudimentärer WebTrader verfügbar

Der mögliche Hebel beträgt 200. Man kann also mit dem 200-fachen des hinterlegten Kapitals handeln. Die Mindestkontogröße liegt mit 300 US-Dollar doch einiges über dem Durchschnitt. Bei vielen anderen Brokern kann man für weniger Startkapital ein Konto eröffnen.

Die kleinste Handelsgröße mit 1000 Währungseinheiten entspricht der kleinsten Größe, die mit dem MetaTrader gehandelt werden kann (wenn man mal von den Micro-Lots in den Cent-Kontne bei MasterForex absieht). Positiv kann man aber die Auflistung der Roll-Over-Preise bzw. Gutschriften vermerken.

Der Spread von 1,9 PIPS auf einige der üblichsten Währungspaare wie EUR/USD ist leicht unter dem Marktdurchschnitt von 2-3 PIPs, aber auch nicht wirklich wesentlich.

Das Fazit, welches wir zu diesem FOREX-Broker ziehen wollen, ist eigentlich sehr einfach: Wenn man sich - ob als Anfänger oder Fortgeschrittener - mit AutoTrading beschäftigt und darauf setzt, dann führt (fast) kein Weg an ZuluTrade vorbei und somit im gleichen Atemzug auch an AAAFx. Ansonsten erfüllt der angebotene Spread sowie die MT4-Unterstützung eigentlich im Großen und Ganzen den Standard. EUR/USD ist 0,1 PIPS billiger als bei den meisten anderen Brokern - das sollte aber eher weniger ein Grund zur Wahl dieses Brokers sein. Vielleicht ist AAAFx demnach der ideale Zweitbroker für Trader, die eine optimale Anbindung an ZuluTrade suchen und darüber hinaus vielleicht noch ein wenig diskretionär in das geschehen Eingreifen möchten.

HIER klicken, um ein Trading-Konto bei AAAFx zu eröffnen!

AAAFX

Broker-Typ
Retail Broker

Regulierung
HCMC

mindest Depotgröße
300

Depotwährung
EUR, USD

Einzahlungsoptionen
Banküberweisung, Sofortüberweisung, GiroPay, Skrill, VISA, MasterCard

Hebel
500:1

Margin
0.20 %

Spread EUR/USD
1,9 PIPs

Währungspaare
56

Rohstoffe
Gold, Silber, Öl

Lot-Größe
1.000

Kommastellen
4

Webtrader
vorhanden

Software-Trader
Windows, iPhone App

MetaTrader Unterstützung
Version 4